Warum Comic Sans nicht benutzt werden sollte

Sie begegnet einem immer wieder. Diese Schriftart, die in mir regelrecht Übelkeit und Antipathie auslöst.

Comic Sans gehört zur wohl verhasstesten Schriftart überhaupt. Sie wurde 1994 von Vincent Connare entwickelt. Er war Mitarbeiter bei Microsoft und die Schriftart ist mittlerweile Teil der sogenannten „core fonts“ (Kernschriftarten) auch kostenlos für andere Systeme lizenziert.

Das ist möglicherweise auch der Grund dafür, dass diese Schriftart so oft verwendet wird. Doch eigentlich sollte man das gar nicht tun.

Comic Sans wirkt sehr verspielt, weshalb sie den Text, augenblicklich unseriös erscheinen lässt. Durch den Einsatz dieser Schriftart geht jedwede Ernsthaftigkeit des Textes verloren.

Zumindest in den meisten Fällen. Und das liegt daran, dass die meisten Anwender gar nicht wissen, wo man diese Schriftart einsetzt, oder besser gesagt, nicht einsetzt. In längeren Texten und insbesondere im geschäftlichen Kontext ist Comic Sans einfach tabu. Die Schrift wirkt kindlich und verspielt und das gehört da einfach nicht hin.

Ein Beispiel gefällig?
Die Entdeckung des Higgs-Bosons am Schweizer Forschungszentrum CERN wurde im Juli 2012 von Fabiola Gianotti mit einer Präsentation bekannt gemacht, in der die Schriftart Comic Sans MS verwendet wurde. In der Folge wurde die Frage aufgeworfen, ob eine „seriösere“ oder „ernsthaftere“ Schriftart bei dem Anlass angemessener gewesen wäre. 

Allerdings gibt es durchaus passende Situationen für Comic Sans. Auch wenn diese sehr begrenzt sind.
Zum Beispiel wenn die Zielgruppe Kinder unter 11 Jahren sind
oder wenn man einen Comic erstellt. 

Aber auch Personen mit Leseschwäche tun sich mit dieser Schriftart leichter, während es Personen ohne Leseschwäche schwerer fällt, längere Texte in Comic Sans zu lesen.

Daniel Fiene hat in seinem Blog dieses Thema ebenfalls aufgefasst und darüber geschrieben, warum Comic Sans besser als ihr Ruf ist.

Comic Sans ist also keinesfalls schlecht im eigentlichen Sinne. Es sind die Nutzer, die diese Schriftart leider viel zu oft im falschen Kontext einsetzen. Daher hier nochmal ein kurzes Merkblatt:

Comic Sans

Contra

Pro

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on skype
Share on email
Freunde und Kollegen:

Dieser Beitrag beinhaltet möglicherweise einen oder mehrere sogenannte Provision-Links. Wenn Du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir für Deinen Einkauf eine Provision. Du bezahlst dadurch nicht mehr, als bei einem Einkauf ohne Link. Gegebenenfalls können mit dem Einkauf über den Partnerlink auch Rabatte oder spezielle Konditionen verbunden sein, welche in der Regel mit angegeben sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben
sichling.de ist jetzt StoryOwl.de
Dominik Sichling

Du wunderst dich, wo du gelandet bist?
sichling.de ist künftig unter storyowl.de zu finden. Solltest du noch veraltete Lesezeichen haben, aktualisiere sie bitte.